Gepostet am 1. August 2013 von jan

Um den Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) Hullersen vom Stamm „Johannes Ebbrecht“ kennenzulernen, hatten Max Scholz, Johanna Nagel, Ronja Wehmeyer und Nathalie Koch Kinder des Einbecker Ferienpasses eingeladen. Der VCP gehört zu einem vom mehreren Pfadfinderverbänden, ist Teil der Weltpfadfindergemeinschaft und einer der größten Jugendverbände Deutschlands.

Neben den Gruppenstunden, die in Hullersen, Dassensen und Dassel durchgeführt werden, veranstalten die Kinder und Jugendlichen mit ihren Betreuern Winterfreizeiten, Pfingstzeltlager, Wald-Weihnachtsfeiern, Sommerfahrten und Wochenendausflüge. Weiterhin nehmen sie an nationalen und internationalen Großveranstaltungen teil und sammeln Spenden für soziale Projekte.

Bilder von in Tracht und mit Tuch gekleideten Jungen, angeführt von einem Erwachsenen, der ihnen Spurenlesen, Traditionen oder Werte beibringt, das stellen sich viele Personen bei den Pfadfindern vor. In den Gruppen geht es heute hingegen darum, Spaß zu haben, Freundschaften zu schließen, das Besondere an der Natur zu entdecken, gemeinsam Abenteuer zu erleben und spielerisch soziale Fähigkeiten zu erlernen. Ansätze wie Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, dynamisch in Gruppen zu arbeiten oder tolerant anderen Personen gegenüber zu sein, erfuhren die Kinder des Ferienpasses bei ihrem Besuch und beim Erstellen von Gipsmasken, beim Baden oder bei abwechslungsreichen Spielen und naturorientierten Beschäftigungen.