Gepostet am 6. Mai 2013 von hagen

An dem Wochenende vom 19.-21. April zogen die Pfadfinder des VCP Holzminden wieder los, um auf Fahrt zu gehen: Drei Tage Zelten im Hooptal in Stadtoldendorf waren angesagt.

Die Anreise erfolgte durch eine kurze Zugfahrt und einen ca. einstündigen Wandermarsch, den die 7 Kinder und ihre Gruppenleiter schnell hinter sich brachten. Auf dem Lagerplatz angekommen wurden als erstes die beiden Zelte aufgebaut, um den Schlafplatz schon einmal sichern zu können. Als die Zelte standen, wurde gekocht. Wie immer auf einem Techniklager des Stamm Martin Luther Kings gab es Chili con Carne. Nach dem Essen am Lagerfeuer wurde gesungen, bis es dunkel wurde.
Nach dem Frühstück am nächsten Tag gab es ein dreistündiges Geländespiel für die Kinder und mehrere Stationen, an denen sie Pfadfindertechnik erlernen konnten und das neu erlernte dann auch gleich ausprobieren durften.
Abends gab es selbst gemachte Hamburger und wieder eine Singerunde, bei der alle gemütlich zusammen saßen. Sonntagmorgen schließlich wurde dann schweren Herzens wieder abgebaut und der Rückweg angetreten, doch die Freude auf nächstes Jahr bleibt, denn das Techniklager findet jedes Frühjahr im Hooptal wieder statt.